Meine Geschwister

Bei 5 Geschwistern verliert man schon mal schnell den Überblick. Jedoch nicht, wenn kaum jemand der 5 bei einem lebt oder in Kontakt zu einem steht. Der Reihe nach:

 

Mein Halbbruder M.:

 Da er sehr viel älter war als ich hatten wir als Kinder nie so den rechten Draht zusammen. Auch heute hält er mit niemanden aus der Familie Kontakt obwohl wir gerne mal unsere NIchten oder Neffen gesehen hätten

 

Meine Halbschwester P.:

Wir haben schon früher immer unsere kleine Schwester geärgert und getriezt, wo es nur ging. Wir konnten sie einfach nie leiden. Einmal haben wir ihr Beinchen gestellt: jeder normale Mensch stützt sich auf seine Hände ab, wenn er fällt. Nicht so meine Schwester: sie fiel genau auf ihr Kinn und musste im Krankenhaus genäht werden. Das war wohl unsere schlimmste Schandtat

Danach hatten wir lange Zeit keinen Kontakt, weil ich nichts mehr mit meinem Vater zu tun haben wollte. Er war quasi die Verbindung.

Als ich dann mit P. zusammen war, traf ich sie in der Stadt, da war sie gerade im 3. Monat schwanger. Wir tauschten die Nummern aus und wollten wieder Kontakt aufbauen, aber das klappte irgendwie nicht. Nachdem es kriselte mit K. schaffte ich es dann, langsam öfters bei ihr und ihrer kleinen Familie aufzutauchen. Sie gaben mir Halt, als es dann auch ganz auseinander ging.

Heute versuchen wir uns regelmäßig zu treffen, aber meist geht es doch schief, da ich soviel arbeiten bin

 

 

 

 

26.4.08 20:06

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen